Die Facetten der Physiotherapie

Aktuelles

„Sport frei!!!“, „Ah, das tut gut…“, „links ruhig noch etwas mehr Druck, bitte“ – das sind Äußerungen, die die Schüler der Physiotherapie an der Heimerer Schule Döbeln häufiger von ihren Patienten hören. Doch was ist, wenn… Patienten einmal emotional reagieren, oder der Therapeut selbst, weil ein gut bekannter Patient verstirbt? Was ist, wenn es im Team Konflikte gibt? Diesen und weiteren Facetten des Berufsbildes widmeten sich die Schüler des 2. und 3. Ausbildungsjahres der Physiotherapie gemeinsam im September.

Die Dozentin Karin Wolf – Waldinger arbeitete mit beiden Klassen an der Lösung nicht ganz so alltäglicher Situationen. Dazu wurde sehr viel diskutiert, gestaltet, gelacht und vor allem wertvolle Zeit miteinander geteilt. Zuerst lernten sich beide Klassen noch besser kennen, indem sie feststellten, dass alle im selben Boot sitzen. Aber wer sitzt an welcher Stelle? Gemeinsam wurden die Rollen innerhalb des Teams besprochen und mit sehr viel Humor aufgezeichnet. Den heikleren Situationen begegneten die Schüler im Rahmen kollegialer Fallbesprechungen, denen sie in kleinen Gruppen reale Praktikumserlebnisse zugrunde legten. Für viel frische Luft zum Denken verteilten sich alle sehr weitläufig über die grünen Klassenzimmer und übten innerhalb ihrer Gespräche gleich noch die Regeln des aktiven Zuhörens. „Heute haben wir so viel dazugelernt!“ gefiel es den Schülern im 3. Jahr. „Wir haben die andere Klasse richtig gut kennengelernt.“ legte das 2. Jahr nach. So ließen alle den erfolgreichen Tag bei einem gemeinsam bestückten Büfett ausklingen. Alle waren sich einig, einen richtig guten Schultag verbracht zu haben.

Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles