Dyskalkulie – Lerntherapie bei Rechenschwierigkeiten

NEU

Gebühr ab:

Auf Anfrage

Zielgruppe:

Logopäden, Ergotherapeuten, Psychologen, Psychotherapeuten

Inhalt dieser Weiterbildung

In diesem zweitägigen Seminar wird schwerpunktmäßig praxisrelevantes Wissen zum derzeitigen Kenntnisstand der Dyskalkulieforschung vermittelt. Es gibt dir eine Einführung in die neuropsychologischen Grundlagen und die Möglichkeiten der Dyskalkulietherapie.

Um rechenschwachen Kindern nachhaltig helfen zu können, ist es zunächst notwendig, das „System Rechenstörung“ zu verstehen. Der Ausdruck „System Rechenstörung“ ist im Zusammenhang mit Rechenschwierigkeiten deshalb treffend, weil verschiedene Teilaspekte, wie mangelhafte Vorläuferfertigkeiten, fehlerhafte mathematische Konzepte, spezifische kognitive Defizite und komplizierte Backup-Strategien – teilweise durch das soziale Umfeld vermittelt– sowie die Misserfolgsorientierung des Kindes zu ihrer Entstehung beitragen.

Eine sinnvolle und effiziente Dyskalkulietherapie kann nur auf Basis gesicherter Befunde zu neurophysiologischen Verursachungsmomenten und evidenzbasierten Interventionsansätzen gelingen, daher werden am ersten Tag des Seminars zunächst die empirischen Grundlagen zum normalen sowie zum gestörten Rechenerwerb und zur Diagnostik erarbeitet. Der zweite Tag steht dann ganz im Zeichen einer differenzierten und kritischen Betrachtung der am Markt befindlichen Präventions- und Interventionsprogramme und Übungen zur Auswahl von geeigneten Materialien.

Die Gestaltung des Seminars ist interaktiv und du erhältst Gelegenheit, Grundlagen in Kleingruppen selbstständig zu erarbeiten und Materialien selbst auszuprobieren.

Kurze Beschreibung der Lernziele:

1. Tag: Basiswissen

  • Theoretische Grundlagen zur Symptomatik
  • Verursachung, Diagnostik und Therapie von Dyskalkulie
  • Aktuelle Befunde zum Erwerb von Rechenfertigkeiten als Grundlage für eine didaktisch sinnvolle Förderplanung
  • Spezifische kognitive Defizite bei Rechenschwierigkeiten und Konsequenzen für die Förderung
  • Verhaltenspsychologische Grundlagen zum Umgang mit assoziierten emotionalen Schwierigkeiten (z. B. Rechenangst, motivationale Schwierigkeiten und Konflikte mit den Eltern)

2. Tag: Praxis der Förderung

  • Evaluierte Präventions- und Interventionsprogramme
  • Erarbeiten der didaktischen Vorgehensweisen für die Förderung des arithmetischen Faktenwissens
  • Sinnvoller Einsatz von Anschauungsmaterialien
  • Besondere didaktische Vorgehensweise bei der Zahlraumerweiterung bis 100
  • Multiplikation und Division
  • Problemfeld „Textaufgaben“

Am Ende des Seminars wirst du in der Lage sein, die individuellen Schwierigkeiten eines Kindes mit Dyskalkulie zu erkennen, einen didaktisch sinnvollen Förderaufbau zu planen sowie geeignete Übungen und Methoden auszuwählen.

Fördermöglichkeiten

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören:

Du möchtest individuell beraten werden?

Heimerer Akademie
Hohmannstraße 7b
04129 Leipzig

0341 99 15 22 0

0800 23 25 23 3

akademie@heimerer.de

facebook.com/heimerer

instagram.com/heimerer.de

Seminarsuche

Entdecke unsere spannenden Seminarangebote!
Mit unserer Suche findest du ganz einfach die Fortbildung oder Weiterbildung für deinen beruflichen Erfolg:

Seminarsuche