Lernstrategien in der Aphasietherapie

NEU

Gebühr ab:

Auf Anfrage

Zielgruppe:

Logopäden, Ergotherapeuten, Schüler (der aufgeführten Berufsgruppen) ab 3. Ausbildungsjahr

Inhalt dieser Weiterbildung

Die heutige Aphasietherapie bewegt sich endlich weg vom stupiden und uneffektivem Abarbeiten sprachsystematischer und syndromorientierter Arbeitsblätter oder dem isolierten Einsatz von PC-Programmen. Konkrete Lernstrategien erleichtern stattdessen die Aufnahme, Verarbeitung und Speicherung neuer, wichtiger Informationen.

Formal betrachtet beschreiben Lernstrategien Verhaltensweisen, die zur Bewältigung von Lernaufgaben dienen. Lernstrategien in der modernen, effektiven und ICF-orientierten Aphasietherapie lassen sich in drei Ebenen einteilen:

Kognitive Lernstrategie sind Elemente, die mit der unmittelbaren Informationsaufnahme zu tun haben, etwa konkrete Arbeitstechniken, die man zum Einprägen von neuen Informationen anwendet. Dazu gehören Organisieren (Skizzen anfertigen, Schlüsselwörter markieren), Elaborieren (Planen von konkreten Beispielen, Bildung von Hypothesen zu bereits bekanntem Wissen), kritisches Prüfen von Argumentationszusammenhängen, das Nachdenken über Alternativen zum gerade Erlernten, das Wiederholen durch mehrmaliges Lesen.

Metakognitive Lernstrategien beziehen sich weniger auf den eigentlichen Lernvorgang, sondern auf die Kontrolle des eigenen Lernfortschrittes, also das selbständige Planen der Lernschritte (Reihenfolge festlegen, Relevantes vom Irrelevanten trennen), das Überwachen des Lernerfolges und der Lernschritte (Beispielaufgaben durcharbeiten, anderen Betroffenen den Lernstoff zu erklären).

Ressourcenbezogene Lernstrategien beziehen sich primär auf die Organisation und die Rahmenbedingungen des Lernens. Dazu gehören Anstrengung, Aufmerksamkeit, Willensstärke und Konzentration, das Zeitmanagement (Lernzeiten, Pausen festlegen und einhalten), die Arbeitsplatzgestaltung und dass notwendige Hilfsmittel greifbar sind (Stifte, Papier), die Nutzung zusätzlicher Informationsquellen (Lexika, Internet, Bücher, Bibliothek), das Lernen in Gemeinschaften (Gruppentherapie, Diskussionen über Lernstoff im Internet, Chat oder E-Mails).

Erwachsene wollen selbstbestimmt, ressourcenorientiert und zielgerichtet lernen. Sie reagieren auf passive Lernangebote ohne Eigenverantwortung und Realitätsbezug mit Widerstand und oftmals auch mit Ablehnung.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

LV
Lizenzverlängerung
NEU
Neu im Programm
inhouse
Inhouse-Seminar
Titel
Seminare
Gebühr ab
Seminare:
Seminare 1
Gebühr:
270,00 €

Fördermöglichkeiten

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören:

Du möchtest individuell beraten werden?

Heimerer Akademie
Hohmannstraße 7b
04129 Leipzig

0341 99 15 22 0

0800 23 25 23 3

akademie@heimerer.de

facebook.com/heimerer

instagram.com/heimerer.de

Seminarsuche

Entdecke unsere spannenden Seminarangebote!
Mit unserer Suche findest du ganz einfach die Fortbildung oder Weiterbildung für deinen beruflichen Erfolg:

Seminarsuche