Weiterbildung AVWS – Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
Weiterbildung Detail

AVWS – Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen

Weiterbildung

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsprozesse sind die Basis für den Erwerb laut- und schriftsprachlicher Kompetenzen. Störungen können langfristige Folgeprobleme verursachen. Diagnose und Therapie von AVWS erfordern fundiertes Wissen und wegen der Vielzahl differentialdiagnostischer Aspekte eine interdisziplinäre Vernetzung - vor allem, wenn sie frühzeitig erfolgen soll.

Auf einen Blick

Zahlen & Fakten

frei

Teilnehmerplätze Teilnehmerplaetze

12

Fortbildungspunkte* Fortbildungspunkte

Leipzig

Lehrgangsort Lehrgangsort

H6552

Bestellnummer Bestellnummer

Die wichtigsten Informationen

Details

Seminarbeschreibung

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsprozesse sind die Basis für den Erwerb laut- und schriftsprachlicher Kompetenzen. Störungen können langfristige Folgeprobleme verursachen. Diagnose und Therapie von AVWS erfordern fundiertes Wissen und wegen der Vielzahl differentialdiagnostischer Aspekte eine interdisziplinäre Vernetzung – vor allem, wenn sie frühzeitig erfolgen sollen.

Nachdem wir im Seminar die terminologischen Grundlagen geklärt haben, setzen wir uns kritisch mit den Möglichkeiten und Grenzen der Diagnostik sowie den Ansätzen zur frühen Intervention (möglichst im Vorschulalter) auseinander. Die Einbeziehung deiner Erfahrungen ist erwünscht.

Folgende Inhalte sind Bestandteil des Seminars:

  • Grundlagen: Prozess des Hörens und der Hörverarbeitung
  • Terminologie zentraler Hörprozesse – Konsensus-Statements
  • Ätiologie und Häufigkeit von AVWS
  • Teilleistungen der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung
  • Screening- und Diagnosemöglichkeiten in interdisziplinären Netzwerken
  • Methoden der Intervention: Übung – Kompensation
  • Aspekte der Beratung von Eltern und Einrichtungen

Nach der Teilnahme an diesem Seminar bist du in der Lage die Terminologie im Bereich AVWS im interdisziplinären Fallmanagement sowie einer spezifischen Anamneseerhebung fundiert zu nutzen. Du kannst außerdem spezielle Screeningverfahren verwenden und diagnostische Befunde einschätzen.

Der gewonnene Überblick über Methoden und Materialien in der Förderung und Behandlung der erfassten Störungsbilder erweitert deine therapeutische Handlungs- und Beratungskompetenz.

Alle Teilnehmer sollten mit Grundlagenwissen im Bereich des Hörens vertraut sein.

* für Sprachtherapeuten, Logopäden, Sprachheilpädagogen und Ergotherapeuten

Referenten

Manfred Flöther, Medizinischer Sprachheilpädagoge, Lehramt für Sonderpädagogik (Lern- und Sprachbehindertenpädagogik) und Sonderschulen (Gehörlösen - und Schwerhörigenpädagogik)

Zielgruppe

Sprachtherapeuten, Logopäden, Sprachheilpädagogen, Ergotherapeuten, Pädagogen, Psychologen

Zugangsvoraussetzungen

Zeitraum

Sa, 21.09.2019 bis So, 22.09.2019, 12 Unterrichtseinheiten

Termine

Samstag, 21.09.2019, 09:30 - 17:30 Uhr

Sonntag, 22.09.2019, 09:30 - 12:45 Uhr

Gebühren

€ 230,00 Teilnahmegebühr

Seminarort

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Anmeldung und Beratung

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Telefon: 030 3982036-0

Telefon: 0800 2325233 (gebührenfrei)

Fax: 030 3982036-98

E-Mail: akademie@heimerer.de

Hier gibt es Unterstützung

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Allgemein

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu gehören:

- staatliche Bildungsprämie

- Förderung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter

- Programme für Bundeswehrangehörige (BFD)

- Unterstützung durch Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften

- weitere Fördermöglichkeiten