Weiterbildung Begleitung und Pflege von Menschen mit Morbus Parkinson
Weiterbildung Detail

Begleitung und Pflege von Menschen mit Morbus Parkinson

Weiterbildung

In diesem Seminar wird dein Fachwissen über das Krankheitsbild Morbus Parkinson vertieft. Du lernst die Möglichleiten zur individuellen Unterstützung für die Betreuung und Pflege der Betroffenen kennen.

Auf einen Blick

Zahlen & Fakten

frei

Teilnehmerplätze Teilnehmerplaetze

keine

Fortbildungspunkte Fortbildungspunkte

Leipzig

Lehrgangsort Lehrgangsort

N8003

Bestellnummer Bestellnummer

Die wichtigsten Informationen

Details

Seminarbeschreibung

Parkinson ist eine langsam fortschreitende, neurologische Erkrankung. Im Gehirn kommt es zu einem beschleunigten, vorzeitigen Tod von bestimmten Nervenzellen. Dies führt zu den typischen Hauptsymtomen wie Zittern,Versteifung der Muskulatur und der Verlangsamung aller Bewegungen. Es treten aber auch zunehmend Begleitsymptome auf, die den Alltag der Beroffenen zusäztlich beeinträchtigen.

Es gilt, die Betroffenen in ihrer selbstständigen Lebensführung zu unterstützen und zu begleiten.

Referenten

Georg Danisch, Gesundheits-Pflegepädagoge MSc., Altenpfleger, Pflegeexperte für Menschen im Wachkoma und MCS, Fachpfleger Rehabilitation (DKG), Praxisbegleiter Basale Stimulation in der Pflege, Praxisbegleiter LiN - Lagerung in Neutralstellung

Zielgruppe

Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Heilerziehungspfleger

Zugangsvoraussetzungen

Zeitraum

Di, 12.03.2019, 8 Unterrichtseinheiten

Termine

Dienstag, 12.03.2019, 09:00 - 16:30 Uhr

Gebühren

€ 130,00 Teilnahmegebühr

Seminarort

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Anmeldung und Beratung

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Telefon: 030 3982036-0

Telefon: 0800 2325233 (gebührenfrei)

Fax: 030 3982036-98

E-Mail: akademie@heimerer.de

Hier gibt es Unterstützung

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Allgemein

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu gehören:

- staatliche Bildungsprämie

- Förderung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter

- Programme für Bundeswehrangehörige (BFD)

- Unterstützung durch Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften

- weitere Fördermöglichkeiten