Weiterbildung Hilfsmittelherstellung – Kleine Alltagshilfen aus thermoplastischen Kunststoffen
Weiterbildung Detail

Hilfsmittelherstellung – Kleine Alltagshilfen aus thermoplastischen Kunststoffen

Weiterbildung

In diesem Seminar werden keine Schienen hergestellt, sondern kleine Alltagshilfen aus thermoplastischen Kunststoffen, z. B. verschiedene Schreibhilfen. Oft entsteht ein großer Nutzen gerade aus einem kleinen individuell am Patienten angepassten Hilfsmittel. Die Bandbreite der Verwendung von solchen ergotherapeutischen Hilfsmitteln ist vielfältig: Überall wo es Probleme mit Greifen und Halten gibt (z. B. Schreiben, Essen, Hobby, Beruf), könnte ein solches nützlich sein.

Auf einen Blick

Zahlen & Fakten

frei

Teilnehmerplätze Teilnehmerplaetze

9

Fortbildungspunkte* Fortbildungspunkte

Leipzig

Lehrgangsort Lehrgangsort

R2742

Bestellnummer Bestellnummer

Die wichtigsten Informationen

Details

Seminarbeschreibung

In diesem Seminar werden keine Schienen hergestellt, sondern kleine Alltagshilfen aus thermoplastischen Kunststoffen, z. B. verschiedene Schreibhilfen.

Oft entsteht ein großer Nutzen gerade aus einem kleinen individuell am Patienten angepassten Hilfsmittel. Die Bandbreite der Verwendung von solchen ergotherapeutischen Hilfsmitteln ist vielfältig: Überall wo es Probleme mit Greifen und Halten gibt (z. B. Schreiben, Essen, Hobby, Beruf), könnte ein solches nützlich sein.

Wenn ein Patient für Aktivitäten und Teilhabe Hilfsmittel benötigt, ist es oft Aufgabe der Ergotherapeuten herauszufinden, welche Hilfen in Frage kommen und eine ärztliche Verordnung anzuregen.

Der Hilfsmittelmarkt ist sehr groß und bietet viele sinnvolle Produkte zum Kauf an. Es kommt aber vor, dass Hilfsmittel aus dem Katalog nicht den Vorstellungen entsprechen oder dass der Patient mit einer einfachen kleinen Hilfe besser zurechtkommen würde. Wenn dies zutrifft, so fällt es in den Aufgabenbereich der Ergotherapeuten, diese herzustellen.

Bei dem Thema Alltagshilfen, die aus thermoplastischen Kunststoffen hergestellt werden können, haben manche Ergotherapeuten großen Respekt, heißt es doch, es wird viel Ausstattung benötigt und das Material sei teuer. Um solche individuell am Patienten angepassten, kleinen Alltagshilfen herzustellen, werden aber nur ein Stückchen Schienenmaterial, heißes Wasser, Schere, evtl. Klettband, etwas Geschicklichkeit und ein wenig Zeit benötigt.

  • Material, Werkzeuge und Zubehör kennenlernen
  • Indikationen für ergotherapeutische Hilfsmittel
  • Schnittmusterherstellung
  • Herstellung von diversen Hilfsmitteln

Publikationen

Die Referentin veröffentlichte beim Gustav-Fischer-Verlag, Stuttgart 1982 „Orthopädische Behandlungsschienen“ 1982, weiterhin das „Lernfeld Neun“, In: Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Referat II E, Oranienstraße 106, 10969 Berlin ( Hrsg.): Berliner Lehrplan für die Ergotherapie-Ausbildung, 25. 06. 2003.

Des Weiteren in der Zeitschrift Praxis Ergotherapie, 29. Jahrgang, 4 / 2016, Verlag modernes Lernen: Kleine Alltagshilfen aus thermoplastischen Kunststoffen

Die Teilnehmerzahl ist auf sechzehn beschränkt. Dies gewährleistet eine optimale, individuelle Betreuung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, mit umfangreichen Materialien praktische Erfahrungen zu sammeln.

* für Ergotherapeuten

Referenten

Anni Bomholt Andersen, Ergotherapeutin

Zielgruppe

Ergotherapeuten

Zugangsvoraussetzungen

Zeitraum

Sa, 13.04.2019, 9 Unterrichtseinheiten

Termine

Samstag, 13.04.2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Gebühren

€ 170,00 Teilnahmegebühr

Seminarort

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Anmeldung und Beratung

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Telefon: 030 3982036-0

Telefon: 0800 2325233 (gebührenfrei)

Fax: 030 3982036-98

E-Mail: akademie@heimerer.de

Hier gibt es Unterstützung

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Allgemein

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu gehören:

- staatliche Bildungsprämie

- Förderung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter

- Programme für Bundeswehrangehörige (BFD)

- Unterstützung durch Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften

- weitere Fördermöglichkeiten