Weiterbildung Professionelles und Klinisches Reasoning - Einführung und Workshop
Weiterbildung Detail

Professionelles und Klinisches Reasoning - Einführung und Workshop

Weiterbildung

Ergotherapeuten treffen im Rahmen des therapeutischen Prozesses häufig Entscheidungen, von denen manche auch unbewusst stattfinden. Der Workshop soll dazu beitragen, den Prozess der therapeutischen Entscheidungsfindung bewusster und transparenter gestalten, ihn gut strukturieren und kritisch reflektieren zu können.

Auf einen Blick

Zahlen & Fakten

frei

Teilnehmerplätze Teilnehmerplaetze

8

Fortbildungspunkte* Fortbildungspunkte

München

Lehrgangsort Lehrgangsort

E6788

Bestellnummer Bestellnummer

Die wichtigsten Informationen

Details

Seminarbeschreibung

Ergotherapeuten treffen im Rahmen des therapeutischen Prozesses häufig Entscheidungen, von denen manche auch unbewusst stattfinden. Der Workshop soll dazu beitragen, den Prozess der therapeutischen Entscheidungsfindung bewusster und transparenter gestalten, ihn gut strukturieren und kritisch reflektieren zu können.

Darüber hinaus wird dargestellt, wie Clinical Reasoning Prozesse des klinischen Reasonings Anleitungssituationen in der praktischen Ausbildung unterstützen können. Klinisches Reasoning stellt eine Möglichkeit dar, ergotherapeutische Arbeit zu professionalisieren.

* für Ergotherapeuten

Referenten

Thomas Leidag, Ergotherapeut, Lehrtherapeut

Zielgruppe

Ergotherapeuten, Schüler (der aufgeführten Berufsgruppe) ab 2. Ausbildungsjahr

Zugangsvoraussetzungen

Zeitraum

Fr, 11.10.2019, 8 Unterrichtseinheiten

Termine

Freitag, 11.10.2019, 09:00 - 16:30 Uhr

Gebühren

€ 145,00 Teilnahmegebühr

Seminarort

Heimerer Akademie GmbH

Bayerstraße 73

80335 München

Anmeldung und Beratung

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Telefon: 030 3982036-0

Telefon: 0800 2325233 (gebührenfrei)

Fax: 030 3982036-98

E-Mail: akademie@heimerer.de

Hier gibt es Unterstützung

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Allgemein

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu gehören:

- staatliche Bildungsprämie

- Förderung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter

- Programme für Bundeswehrangehörige (BFD)

- Unterstützung durch Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften

- weitere Fördermöglichkeiten