Weiterbildung Schwangerschafts- und Geburtserfahrungen: Menschen vor dem Hintergrund ihrer frühen Prägungen besser verstehen
Weiterbildung Detail

Schwangerschafts- und Geburtserfahrungen: Menschen vor dem Hintergrund ihrer frühen Prägungen besser verstehen

Weiterbildung

Ausgehend von drei menschlichen Grundbedürfnissen (Halt und Versorgung / Sicherheit und Orientierung / Autonomie und Selbstwirksamkeit) werden wir verschiedene kindliche Notlösungsstrategien betrachten, die auf die prä- und perinatale Zeit zurückgehen und meist noch deutlich in der erwachsenen Persönlichkeit wahrnehmbar sind. Beziehungsstärkende und entwicklungsfördernde Impulse für den Umgang mit sich und anderen werden erarbeitet.

Auf einen Blick

Zahlen & Fakten

frei

Teilnehmerplätze Teilnehmerplaetze

16

Fortbildungspunkte* Fortbildungspunkte

Leipzig

Lehrgangsort Lehrgangsort

Q2663

Bestellnummer Bestellnummer

Die wichtigsten Informationen

Details

Seminarbeschreibung

Wir wissen heute, dass Menschen durch ihr Erleben geformt werden. Frühen Erfahrungen kommt dabei eine besonders große Bedeutung zu. Das hat dazu geführt, dass wir in Beratung und Therapie zu Recht ein großes Augenmerk auf frühkindliche Entwicklungsprozesse legen.

Dass wir in unserer Tiefe bereits durch unser Erleben im Mutterleib und während der Geburt geprägt sind, ist kaum im Bewusstsein, obwohl auch hier die Forschung eindeutige Ergebnisse zeigt.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Drang, zu helfen, ohne auf meine eigenen Grenzen zu achten und meinen Erfahrungen im Mutterleib? Hat meine Angst vor Intimität und Nähe etwas mit meiner Plazenta zu tun? Beeinflusst meine Geburt, wie ich Entscheidungen treffe und Trennungen gestalte?

Ausgehend von drei menschlichen Grundbedürfnissen (Halt und Versorgung / Sicherheit und Orientierung / Autonomie und Selbstwirksamkeit) werden wir verschiedene kindliche Notlösungsstrategien betrachten, die auf die prä- und perinatale Zeit zurückgehen und meist noch deutlich in der erwachsenen Persönlichkeit wahrnehmbar sind.

Beziehungsstärkende und entwicklungsfördernde Impulse für den Umgang mit sich und anderen werden erarbeitet.

Methoden der körperorientierten Psychotherapie, systemischen Aufstellungsarbeit und achtsame Selbsterkundungen unterstützen ein ganzheitliches Verständnis.

Oder?

Verschiedene Körperübungen und Selbsterkundungen unterstützen ein ganzheitliches Verständnis.

Die SeminarteilnehmerInnen

  • erwerben Wissen zur kindlichen Entwicklung im Mutterleib und zum Geburtsprozess
  • verstehen menschliche Verhaltensmuster auch vor dem Hintergrund früher Erfahrungen in Schwangerschaft und Geburt
  • erkunden die Bedeutung früher Erfahrungen für das eigene Leben
  • erkennen und verstehen die Verstrickung verschiedener Notlösungsstrategien
  • erarbeiten beziehungsstärkende und entwicklungsfördernde Impulse
  • reflektieren Möglichkeiten, dieses Wissen in ihren beruflichen Alltag zu integrieren

Das Seminar richtet sich an TherapeutInnen und pädagogische Fachkräfte aus allen Bereichen, die neue Erkenntnisse zur Bedeutung früher Erfahrungen während der Schwangerschaft und Geburt in ihrer Arbeit berücksichtigen wollen.

* für Ergotherapeuten

Referenten

Dirk Leinweber, Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Zielgruppe

Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden, Pädagogen

Zugangsvoraussetzungen

Zeitraum

Fr, 10.05.2019 bis Sa, 11.05.2019, 16 Unterrichtseinheiten

Termine

Freitag, 10.05.2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Samstag, 11.05.2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Gebühren

€ 250,00 Teilnahmegebühr

Seminarort

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Anmeldung und Beratung

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Telefon: 030 3982036-0

Telefon: 0800 2325233 (gebührenfrei)

Fax: 030 3982036-98

E-Mail: akademie@heimerer.de

Hier gibt es Unterstützung

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Allgemein

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu gehören:

- staatliche Bildungsprämie

- Förderung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter

- Programme für Bundeswehrangehörige (BFD)

- Unterstützung durch Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften

- weitere Fördermöglichkeiten