Weiterbildung Stimmtherapie - Funktionale Stimmtherapie nach der Lichtenberger® Methode - Erweiterungsseminar
Weiterbildung Detail

Stimmtherapie - Funktionale Stimmtherapie nach der Lichtenberger® Methode - Erweiterungsseminar

Weiterbildung

In diesem Seminar lernen Sie neue Übungen zur Stimulation der Unterdruckventilfunktion des Kehlkopfes und zur Resonanzentwicklung in verschiedenen Körperbereichen kennen. Dabei können Sie Ihre Wahrnehmung für bestimmte Eigenschaften des Stimmklangs in Beziehung zur Stimmfunktion weiter entwickeln.

Die große Bedeutung der Diaphragmenkette und der Zunge für die Stimmfunktion wird erläutert und durch ausgewählte Übungen in der Sing- und Sprechstimme erlebbar. Schwerpunkte des Seminars sind die Selbsterfahrung der Teilnehmer/innen mit den Übungen (einzeln und in der Gruppe), sowie die Möglichkeiten der Umsetzung in der Therapie.

Auf einen Blick

Zahlen & Fakten

frei

Teilnehmerplätze Teilnehmerplaetze

16

Fortbildungspunkte* Fortbildungspunkte

Leipzig

Lehrgangsort Lehrgangsort

Q4042

Bestellnummer Bestellnummer

Die wichtigsten Informationen

Details

Seminarbeschreibung

Die Lichtenberger® Methode beruht auf neuen Erkenntnissen über die Wechselbeziehung zwischen sensorischem Nervensystem und Stimmfunktion. Daraus entwickelte sich eine Vorgehensweise, bei der das sensorische System stimuliert wird und die Funktionselemente der Stimmproduktion (Kehlkopf, Atmung, Ansatzrohr etc.) zu einem effizienteren Zusammenspiel angeregt werden (Selbstregulation).

In der Stimmtherapie hat sich das Vorgehen als sehr effizient erwiesen, da alle Übungen direkt mit Tönen oder Sprechen verbunden werden können. Sowohl bei funktionalen als auch bei organischen Stimmstörungen sind überraschende Erfolge möglich.

Spezielle Inhalte des Aufbauseminars:

  • Vertiefung der Themen des Basisseminars:
* Funktionales Hören (Wahrnehmung bestimmter Eigenschaften des Stimmklangs in Beziehung zur Stimmfunktion),

* Stimulation der Unterdruckventilfunktion des Kehlkopfs,

* Entwicklung der Resonanzfähigkeit in verschiedenen Körperbereichen

  • Bedeutung der Diaphragmenkette:
* Zur Diaphragmenkette gehören u. a. der Beckenboden, das Zwerchfell, der Mundboden und der weiche Gaumen.

Die Art und Weise, in der die Diaphragmenebenen benutzt werden, beeinflusst in hohem Maße die Effizienz der

Kehlkopfmuskelarbeit. Es werden Übungen nach der Lichtenberger® Methode gezeigt, welche die Flexibilität in der

Diaphragmenkette gezielt erhöhen und die Stimmfunktion erheblich verbessern können.

  • Einfluss der Zunge:
* Tonus und Verhalten der Zunge haben eine starke Wirkung auf die Stimmqualität. In Lichtenberg wurden neuartige Übungen entwickelt, die über eine differenzierte Stimulation der Zunge den Stimmklang deutlich verbessern und zu größerer Leichtigkeit der Artikulation führen.

  • Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Übungen in der logopädischen Therapie

* für Logopäden und Sprachtherapeuten

Referenten

Margit Schneider, Lehrerin und Logopädin, Lehrlogopädin (dbl), Ausbildung zur zertifizierten Pädagogin nach der Lichtenberger® Methode 2001 2004, regelmäßige Fortbildungen am Lichtenberger® Institut

Zielgruppe

Logopäden, Stimmtherapeuten, Sprachheiltherapeuten, Gesangspädagogen, Schüler im 3. Ausbildungsjahr

Zugangsvoraussetzungen

Zeitraum

Fr, 15.11.2019 bis Sa, 16.11.2019, 16 Unterrichtseinheiten

Termine

Freitag, 15.11.2019, 10:00 - 17:30 Uhr

Samstag, 16.11.2019, 09:00 - 16:30 Uhr

Gebühren

€ 240,00 Teilnahmegebühr

Seminarort

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Anmeldung und Beratung

Heimerer Akademie GmbH

Hohmannstraße 7 b

04129 Leipzig

Telefon: 030 3982036-0

Telefon: 0800 2325233 (gebührenfrei)

Fax: 030 3982036-98

E-Mail: akademie@heimerer.de

Hier gibt es Unterstützung

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Allgemein

Für zahlreiche unserer Seminare stehen dir viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Dazu gehören:

- staatliche Bildungsprämie

- Förderung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter

- Programme für Bundeswehrangehörige (BFD)

- Unterstützung durch Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften

- weitere Fördermöglichkeiten